Eine Wettkampfvorbereitung...

...aus Coach-Perspektive.

10. Juni 2014 | Coach Burak

DER FINALE MOMENT ALS IHR NAME AUFGERUFEN WIRD!
MEIN GOTT, SIEHT SIE WUNDERSCHÖN AUS! WIE SIE SICH PRÄSENTIERT?
PERFEKT! GANZ EGAL WELCHE PLATZIERUNG….WIR HABEN ES GESCHAFFT!
EIN KUNSTWERK; ANMUTIG, SPORTLICH UND SEXY ZUGLEICH!

Glück, Erleichterung, Stolz….ein Gefühlscocktail wie eine Droge! …am liebsten würde ich auf einen Stuhl steigen, meine Brust raus recken und laut in die Menge rufen: „Das ist MEINE Athletin da oben!!!“… YESS!!!! GESCHAFFT! Ein unbezahlbarer Augenblick!

Ein schöner Moment nicht wahr? Vielleicht willst Du dass auch mal Erleben?
Eventuell denkst Du gerade: „JA! Das will ich auch! Genau so muss es sein!“

Ok, meine Liebe…jetzt, wo ich dir das Ganze verkauft habe, ist es Zeit für das Kleingedruckte ☺
…zu diesem Zweck möchte ich gerne 4 Monate die Zeit zurück drehen: Rückblende Modus ein: Dein Bild verschwimmt und….Wuuschhhhh.

20 MINUTEN VS. 173’000 MINUTEN

Was ich oben beschreibe ist das Ergebnis monatelanger Arbeit: Rund 173’000 Minuten intensive Vorbereitung, für gerade mal 20 Minuten Rampenlicht.

Hier Auszüge aus einigen dieser Minuten:

1. Minute: Sportlerin: „Hi, mein Name ist XY, ich bin gerade ziemlich nervös.“
Minute 10: Sportlerin: „Das ist zu viel! Die ist mir zu muskulös…“
Coach: „Mhm…Das ist eine Bikini Athletin.“

Minute 25: Coach: „Es ist nicht einfach und braucht vollen Einsatz. Die meisten sind dafür nicht geeignet!“
Sportlerin: „Ich bin anders! Wenn ich mir was in den Kopf setze, ziehe ich es durch!“

Minute 10’000: Sportlerin: „Ich schaffe es nicht so viel zu essen…“

Minute 20’000: Sportlerin: „Darf ich mehr essen?“

Minute 30’000: Sportlerin: „Ich weiß nicht weshalb ich zugenommen habe? Ich habe alles zu 100% umgesetzt.“

Minute 30’002: Sportlerin: „Na ja, einmal hatte ich ein „Cheatmeal“…vielleicht waren es aber auch zwei?“

Ich erspare Euch weitere Minuten und zähle einige weitere Punkte auf, welche ein Coach in einer „Athleten-Vorbereitung“ noch durchmachen darf:

COACH: DIE AUFSICHT, DIE KONTROLLINSTANZ, DER BEICHTSTUHL

Als Coach wirst du oft angelogen.
Anfangs mehr, mit zunehmender Zeit weniger (hoffentlich!). Diese „Lügen“ passieren oft nicht einmal bewusst, es handelt sich um alte „Sabotage Programme“, welche sich gegen den neuen Lifestyle zu Wehr setzen.
Ein Coaching ist ein Lernprozess für beide Seiten, Die Sportlerin muss lernen alte Gewohnheiten, durch neue zielspezifische Gewohnheiten zu ersetzen. Der Coach wiederum muss lernen, welche Strategien sich dafür am besten eignen und wie man diese am effizientesten integriert.
An diesem Punkt spielt VERTRAUEN und KOMMUNIKATION eine große Rolle!
Mein Tipp: Sei immer ehrlich!
1. Weil es Dir hilft schneller vorwärts zu kommen.
2. Weil es ein erfahrener Coach sowieso merkt, wenn Du es nicht bist☺

COACH: DER PARTNER, DER BRUDER/ DIE SCHWESTER

Es ist für Außenstehende sehr schwer nachzuvollziehen, wie nahe sich Coach und Athlet während einer Vorbereitung kommen können.
In guten wie in schlechten Zeiten sind sie für einander da! Beide geben alles was sie haben… Für ein gemeinsames Ziel! Der Coach gibt sein Wissen, Motivation und Zeit. Die Sportlerin ihren Einsatz, Vertrauen und nicht zu vergessen, das monatliche Entgelt für das Coaching. Es wird zusammen gekämpft! Für eine gemeinsame Sache!

COACH: DER MOTIVATOR, DER LEHRER, DER PAPA/ DIE MAMA

„Wenn in Dir ein Funke vorhanden ist, kann ein Coach damit ein Inferno auslösen!“

Liebe Sportlerin, erinnerst Du Dich noch? Du wolltest doch keine Muskeln haben ☺ Und jetzt sprichst du von „mehr hier und mehr da ☺“. Du weißt was Makros sind und welche Quellen optimal sind. Das Gym ist nun Deine Spielwiese! Squats, Lifts, Lunges… Her damit!!! Gekocht wird wie ein Uhrwerk, auf jedes Gramm wird geachtet und Du kennst jedes Versteck, der ungewollten Kalorien 😉
Es ist so weit! Mein Baby wird erwachsen ☺ Du bist jetzt keine Sportlerin mehr….Du bist nun eine ATHLETIN!

COACH: PSYCHOLOGE, FREUND, GEFÄHRTE

Besonders bei der ersten Vorbereitung sind Zweifel ständige Begleiter der Athletin: Schaffe ich es wirklich? Im Internet steht aber was anderes? Meinem Partner gefällt es nicht mehr (gibt es tatsächlich)! Meine Freunde/Familie, unterstützen mich nicht. Es ist doch alles Politik! Wie sieht meine Konkurrenz aus?

Mein Tipp:
Druck erzeugt Gegendruck. Ständiger Zweifel und Negativität sind destruktiv und ansteckend. Bleib positiv und vertraue dem Prozess und Deinem Coach… löse Deine Bremsen und überlasse das Steuerrad für eine Weile Deinem Coach.

COACH: BEZUGSPERSON, INFORMATION, MANN/FRAU FÜR ALLE FÄLLE!

Die Athletin, welche noch in den ersten Wochen auf eigene Faust kreativ Proteinkuchen hinzauberte, damit ein Hühnchen einen weiteren Tag sich Seines Lebens erfreuen kann, wird gegen das Ende einer Wettkampfvorbereitung…wie soll ich es ausdrücken…etwas Paranoid ☺

Hier ein Beispiel:

Samstagabend/FACEBOOK Nachricht:
Athletin: Coach! Darf ich immer noch Kaffee trinken?
Coach: Ja

Sonntagmorgen/SMS:
Athletin: Coach! Ist es wichtig welche Kaffeebohne?
Coach: Nein

Sonntagmorgen (nur 5min. später)/ SMS und WhatsApp gleichzeitig:
Athletin: Sorry Coach!! Darf ich Süßstoff rein machen? Und Milch? In welche Richtung soll ich rühren???
Coach: Aaaah!!!! (innerlich selbstverständlich)…kein Problem, mach es einfach wie immer.

Ihr denkt jetzt dass ich übertreibe? Die Athletinnen und Coaches unter den Lesern wissen es besser… tatsächlich stellt dies eine ganz normale Coach/Athlet Unterhaltung dar ☺.

COACH: DIE STIMME DER VERNUNFT…DIE SPASSBREMSE

Endlich zahlt es sich aus, Du hast es geschafft! Inzwischen fällst Du allen auf! Jeder weiß Bescheid, dass bald Dein Wettkampf ansteht!
Dein Wille ist aus Stahl und Dein Körper eine Waffe! Ein neues Selbstwertgefühl ist geboren. Die Kleider werden nun viel lieber aus- als angezogen. Kein Spiegel ist mehr von Dir sicher ☺
Zu den zahlreichen neuen Facebook Freunden und „likes“, melden sich auch einige „schön Wetter Coaches“ die plötzlich von Deinem „Talent“ reden und Dir „wichtige“ Tipps geben! Deine vorher noch kritischen Freunde fragen Dich nun um Deinen Rat ☺ Sie möchten auf einmal Deine Trainings- und Ernährungs-Geheimnisse. Dein Freund ist jetzt dein größter Fan und weicht Dir beim Training nicht mehr von der Seite ☺…Vielleicht hast du sogar ein Angebot von einem Sponsor? Der Dich mit Kleidung und Supplementen im Gegenwert von EUR 300 Ködern möchte, damit du Werbung im Gegenwert von einigen tausend Euro machst und allen vorlügst, dass Du es dank diesen Produkten geschafft hast?

Hier könnte Dein Coach als „Spielverderber“ agieren.
Du sollst nicht den Boden unter den Füssen verlieren…bleib bescheiden…Hör nicht auf andere… gib keine Tipps…Konzentriere Dich auf Dich selber und auf UNS… Warte auf ein besseres Angebot!
Dein Coach ist nicht etwa neidisch, übervorsichtig oder gönnt es Dir nicht!
Der Coach möchte lediglich eines: Dass seine Athletin nicht nur so aussieht, sondern auch so handelt wie eine Athletin: Professionell, Vorbildlich und Intelligent.
Er/Sie möchte: Dein Bestes.

Randnotiz: Dies ist der erste von zwei schmerzhaften Punkten, an welchem sich der Weg zwischen Coach und Athlet trennen kann.

COACH: SCHATTENKRIEGER

Als Coach solle man keine allzu ausgeprägte profilier Neurose haben ☺
Der Coach agiert im Hintergrund und kriegt einen Bruchteil der Aufmerksamkeit. Er/Sie versucht Negatives zu nehmen und durch Positives zu ersetzen. Es gibt keine Medaillen oder Pokale.
Und ist auch richtig so: Denn die Hauptarbeit wird immer noch von den Athleten erledigt. Es geht ja schließlich um sie!

COACH: ALLES ODER NICHTS!

Der große Tag!
Die letzten Manipulationen, noch eine Schicht Farbe drauf. Die Präsentation sitzt perfekt! Jetzt kommt es nur noch auf die Mitbewerber und den Geschmack der Juroren an.
Ab jetzt kann weder der Coach noch die Athletin mehr das Ergebnis beeinflussen.

Leider messen viele Athleten und Coaches, den Erfolg immer noch an einer Medaille oder einer Top Platzierung. Ich habe schon oft gesehen, dass nach einem Wettkampf der Coach SCHULD war, dass es kein Podest-Platz wurde, oder nach dem Wettkampf wurde die Athletin wie eine heiße Kartoffel fallen gelassen!

IRONISCHER WEISE, SIND ES DIE GLEICHEN MENSCHEN UND DER GLEICHE WETTKAMPF, DIE JE NACH RESULTAT (BEI EINER GUTEN PLATZIERUNG) SAGEN: „DER BESTE COACH DEN ES GIBT!!!“ ODER „ICH BIN SO STOLZ AUF MEINE ATHLETIN“ ☺

(Randnotiz: dies ist der zweite Punkt, an dem sich die Beziehung auflösen kann.)

Jetzt aber zurück zum Wettkampf…

Wenn Du Glück hast ist dein Coach bei Dir, spricht Dir Mut zu und hält Deine Hand und gibt Dir noch die letzten Tipps. Er/Sie versucht die Nervosität zu nehmen und verbirgt dabei gekonnt die seine. (Bei großer Entfernung oder parallelen Wettkämpfen, ist die Präsenz vom Coach leider nicht immer möglich).

Während dem Du Dich wie ein Engel, mit Deinem glitzernden Bikini präsentierst, schaut Dir Dein Coach von einem Stehplatz zu…zerzaust und voller Farbe ☺…sichtlich angespannt! Voller Stolz wie ein Elternteil! Dein GRÖSSTER Fan!

MINUTE 172’999: DAS ERGEBNIS WIRD VERKÜNDET!…ZIEL ERREICHT! VORBEI.

EGAL WELCHES ERGEBNIS! COACH UND ATHLETIN MÜSSEN SICH NUN FRAGEN:

– HABE ICH 100% GEGEBEN?
– SIEHT DIE ATHLETIN SO GUT AUS WIE NOCH NIE?

Wenn beide dieser Fragen mit einem Ja beantworten werden, war es ein ERFOLGREICHER Wettkampf und eine gelungene Vorbereitung! Ganz Egal wie er ausgegangen ist.

So!
Nun habe ich Euch einen kleinen Einblick in die Vorbereitung, aus Sicht von einem „Vorbereiter“ gegeben. Wie Ihr sehen könnt wird alles mit- und durchgemacht, eine Achterbahn der Gefühle! Was mich betrifft ist es kein Beruf sondern eine Berufung. Der Aufwand bedarf viel Liebe und Leidenschaft für den Sport und den Menschen der/die Dir vertraut. Eine große Verantwortung, dem ein Coach gewachsen sein muss, damit auf dem Weg zum Ziel, kein gesundheitlicher, körperlicher oder seelischer Schaden angerichtet wird.

„Wenn Du das Beste forderst, dann gib auch Dein Bestes.“

Mit dieser Einstellung, hatte ich das Glück, dass einige meiner Athleten, in den letzten Jahren mehrere hochrangige Titel gewonnen haben…Ich bin glücklich das Privileg zu haben, und zu tun was ich liebe!

Vielen Dank an meine Mentoren und ALLEN Kunden, die mir täglich Ihr Vertrauen schenken und mich zum „Coach“ machen!

„ZUSAMMEN DURCH DICK UND DÜNN“

Coach

Entscheide dich jetzt!

Nicole Hättenschwiler:
Für mich soll ein Coaching individuell an mich angepasst sein, jeder Mensch und Körper funktioniert anders, da gibt es keine 0815 Lösung. Bei Burak und somit den Bikini Angels habe ich das gefunden. Erst hier habe ich zudem richtig zu trainieren gelernt. Und ganz zentral: Für Burak hat die Gesundheit und der Mensch an sich immer Priorität, für mich als Wettkampfathletin gibts nichts Wichtigeres. Zudem sind die beiden einfach ein Dreamteam😍

Julia Siepen:
Als ich mit dem Kraftsport angefangen habe, war für mich sehr schnell die Entscheidung gefallen, dass wenn ich mich jemals coachen lasse - das dafür nur die Bikini Angels in Frage kommen würden und habe seit dem ersten Tag, diese Entscheidung zu keinem Moment bereut.
Denn hier kommt Fachwissen auf höchstem Niveau, Professionalität, Individualität, Fürsorge und Verantwortungsbewusstsein zusammen. Genau diese Kombination für die (in meinem Fall) Burak & Candice Tag ein Tag aus, ob persönlich oder als Online Coaching - einstehen und sorgen, ist in der Fitnessbranche einzigartig und macht das Coaching so wertvoll.
Ich habe dadurch mehr als einfach "nur" meine körperlichen Ziele erreicht und bin unglaublich stolz und glücklich darüber Teil der Bikini Angels sein zu können.